Lamm Spießchen - Merino Schafzucht Jandl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lamm Spießchen

Lamm - Rezepte

Zutaten:
500 g   Lammrückenfilet
 8   Cocktailtomaten
 3   Knoblauchzehen
 1   Schalotte
 80 ml  Olivenöl

 3 EL   Butter
 1 EL   Petersilie   (gehackt)
 Salz
 Pfeffer
Für das Tsatsiki:
1/2 Stück   Salatgurke   (ca. 300g)
 50 g   Topfen   (20% Fett)
 150 g   Joghurt
 3 EL   Milch
 2   Knoblauchzehen
 1 EL   Petersilie   (gehackt)
 Chilipulver
 Salz

Zubereitung:
Das zu geputzte Lammrückenfilet (von Haut und Sehnen befreit) in ca. 2 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch sowie die Schalotte in feine Scheiben schneiden und gemeinsam mit Olivenöl und Pfeffer unter die Lammfleischwürfel mischen. Kurz ziehen lassen. Dann das Lammfleisch abwechselnd mit den Cocktailtomaten auf Spießchen stecken. Die Marinade durch ein Sieb seihen. Etwa 3 Esslöffel von diesem aufgefangenen Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spießchen darin von allen Seiten goldbraun braten. Mit Salz würzen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und Butter sowie gehackte Petersilie einrühren. Die Spießchen darin kurz unter wiederholtem Wenden ziehen lassen. Währenddessen für das Tsatsiki die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen. Die Gurke fein raspeln, mit Salz bestreuen und zum Abtropfen in ein Sieb geben. Inzwischen Topfen, Joghurt und Milch glatt rühren. Knoblauch in feine Würfel schneiden und mit der gehackten Petersilie unterrühren. Unmittelbar vor dem Servieren mit der Gurke vermengen. Mit Salz sowie Chilipulver abschmecken. Das Tsatsiki mit den Lammspießchen anrichten.
Beilagen Empfehlung: frisches, knuspriges Fladenbrot
Tipp:

Noch aromatischer schmeckt das Lammfleisch, wenn Sie statt der Metallspießchen stärkere, abgezupfte Rosmarinzweige verwenden. Die Lammspießchen eignen sich auch prima zum Grillen.

Ein Danke an: Rezept aus „ Die schnelle Küche" Toni Mörwald & Christoph Wagner

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü